Bookmark This

Führungswechsel

Bei der Vollversammlung am 2. Februar wurde ein neuer Ausschuss für die kommenden drei Jahre gewählt. Nach 21 Jahren Tätigkeit als Obmann stellte sich Othmar Falser nicht mehr der Wahl.

Othmar Falser bedankte sich bei allen für die gute Zusammen- und Mitarbeit in diesen vielen Jahren. Mit Freude stellte er fest, dass der Verein gut bestellt ist. Zu den Schwerpunkten seiner Amtszeit zählte er vor allem die ständige Erweiterung der Tracht, die Errichtung des neuen Probelokales und das Fest zum 150-jährigen Jubiläum im Jahr 2006. Allerdings habe es auch einige weniger schöne Erlebnisse gegeben, wie der in der Presse ausgetragene Jubiläumsstreit oder der unter die Gürtellinie gehende Aufruhr nach dem Auftritt bei der Einweihung der neuen Carabinieristation in Kardaun.

Mit langanhaltenden „Standing Ovation“ bedankten sich die Musikanten und Musikantinnen bei Othmar Falser für seinen unermüdlichen Einsatz und die geleistete Arbeit für die Kapelle in den letzten 20 Jahren. Als kleines Zeichen des Dankes wurde ihm ein Gutschein für einen Wochenendaufenthalt auf einem altertümlichen Weingut im Piemont überreicht.

Bei der Wahl wurde schließlich Dieter Lantschner zum neuen Obmann bestimmt. Ihm zur Seite stehen im neuen Ausschuss Viktoria Weger, Hannes Zelger, Patrick Zambelli, Marion Künig, Matthias Larcher, Julian Falser und Sophia Huck.

Zwei bisherige Mitglieder des Ausschusses sind ausgeschieden: Kurt Falser trat nicht mehr an und Josef Schroffenegger ließ einem Jugendkandidaten den Vortritt.

 

Neuer und alter Obmann